Systemische Aufstellungsarbeit 


Bei Aufstellungsarbeit im Allgemeinen handelt es sich um den Einsatz von Methoden,
bei denen Mitglieder eines Systems einzeln positioniert werden,
um Zusammenhänge innerhalb eines Systems sichtbar zu machen.


Systeme sind von Ordnungen geprägt und bemühen sich um Balance.
Sobald sich ein Element verändert,
werden sich auch andere Elemente verändern, um einen Ausgleich herzustellen.
Menschen beeinflussen sich gegenseitig und stehen miteinander in Wechselwirkung.
Dies ist vergleichbar mit einem Mobile:
Wenn ein Teil sich bewegt, schwingen auch die anderen Teile mit.
Durch Bewegung entsteht Veränderung.

Dieses Verfahren wird zunehmend erfolgreich in der Einzelarbeit eingesetzt, 
um Zusammenhänge zu erkennen und Impulse zur Veränderung zu geben.
Ich baue vielfältige Möglichkeiten dieser Methode in meiner Arbeit ein.


"Zu sein, was wir sind
und zu werden, wozu wir fähig sind,
das ist das größte Ziel unseres Lebens"
 Robert Louis Stevenson